Banner

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln ist durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

An der Technischen Hochschule Wildau ist im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften für den Studiengang „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ (M. Eng.) ab sofort die folgende Stelle zu besetzen:

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter
für den Studiengang „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ (w/m/d)
Kennziffer: 2021_31240001_1

Die Stelle ist in Vollzeit befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13.

Der zum Sommersemester 2021 neu startende Master-Studiengang „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ (M. Eng.) und die zugehörige vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gestiftete Professur stärken das Profil des Fachbereichs und der Hochschule. Beide tragen zum weiteren Ausbau des strategischen Themenfelds Verkehr und Mobilität an der TH Wildau bei. Der/die wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ist je zur Hälfte in der Lehre und der Koordination des Studiengangs tätig. Vorbehaltlich der Mittelbewilligung durch den Fördermittelgeber können sich Perspektiven für eine weitergehende Beschäftigung über den 31.12.2023 hinaus ergeben.

Du hast Lust das Thema Radverkehr voranzubringen und willst beim Aufbau eines in Deutschland einzigartigen Studiengangs von Anfang an dabei sein? Du hast bestenfalls schon erste Erfahrungen in der Hochschullehre sammeln können und großes Interesse an Forschung zum Radverkehr? Zudem hast du großes Interesse an kollegialer inter- sowie transdisziplinärer Zusammenarbeit? Dann bietet Dir diese Stelle die einzigartige Chance, deine Begeisterung und Expertise bei der Gestaltung des Studiengangs ‚Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen‘ einzubringen und die ersten spezialisierten Radverkehrsplanerinnen und Radverkehrsplaner auszubilden. Bewirb Dich jetzt! Die Möglichkeit einer Promotion ist in Kooperation mit einer Universität gegeben.

Die Aufgabenbereiche umfassen:

  • Mitarbeit in der Lehre im Masterstudiengang „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ ca. 50% der Arbeitszeit. Dies umfasst die Vorbereitung und Durchführung der Lehrveranstaltungen,
  • Koordination des Einsatzes von Lehrbeauftragten und Gastdozentinnen bzw. Gastdozenten,
  • Betreuung des Berichtswesens (z. B. Zwischenberichte) gegenüber dem Fördermittelgeber (BMVI),
  • Pflegen der Kontakte zu den sechs weiteren geförderten "Radprofessur-Hochschulen" und Mitarbeit in Arbeitsgruppen,
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Webinaren, Tagungen, etc.) zum Radverkehr,
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit für den Studiengang (z. B. Pflege der Webseite),
  • Mitarbeit bei der Beantragung und Durchführung von Forschungs- und Praxisprojekten zum Radverkehr, insbesondere auch transdisziplinär (z.B. Reallabore),
  • Koordination des Studienbetriebs,
  • Aufbauen von Kontakten in die Praxis,
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung,
  • allgemeine Verwaltungsaufgaben.

Du bringst mit:

  • ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder äquivalent) in einem verwandten Fach,
  • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Radverkehr und Intermodalität im Verkehrswesen,
  • Erfahrungen in der Lehre, insbesondere innovative Lehrmethoden des Project-Based-Learnings, des Problem-Based-Learnings bzw. Active Learnings,
  • großes Interesse an Forschung zum Radverkehr sowie Bereitschaft zu inter- und transdisziplinärer Zusammenarbeit,
  • hohes Engagement bei der Betreuung von Studierenden sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung,
  • die Bereitschaft, Verkehr und Mobilität vom Fahrrad her neu zu entwickeln,
  • Freude an der Wissensvermittlung und der Organisation von Studiengängen,
  • hohes Maß an Team-, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit,
  • sehr gute MS-Office-Kenntnisse,
  • sehr gute Kenntnisse in der qualitativen und quantitativen Datenanalyse,
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache,
  • ausgeprägtes Engagement und Selbständigkeit (strukturierte, eigenverantwortliche, ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise).

Wir bieten Dir:

  • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in Forschung, Lehre und Studienorganisation sowie thematisches Arbeiten an nachhaltigen Verkehrslösungen,
  • ein modernes und dynamisches Arbeits- und Hochschulumfeld mit einem hohen Maß an Veränderungsbereitschaft und einem kooperativen Arbeitsstil,
  • eine sehr gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin sowie die gute Erreichbarkeit regionaler Branchennetzwerke,
  • eine reizvolle Umgebung mit viel Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

Bitte bewirb dich über unser Bewerbungsformular unter Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 1. März 2021:

Technische Hochschule Wildau
Sachgebiet Personal
Hochschulring 1
15745 Wildau 

Hinweis: Bewerbungskosten (inkl. Fahrt- und Reisekosten) können nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen in nicht-elektronischer Form werden nur zurückgesandt, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Die Technische Hochschule Wildau strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Technische Hochschule Wildau ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz

Image
Image
Image
Image
Zurück zu den Stellenausschreibungen Online-Bewerbung