Banner

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Dabei sind unser Denken und Handeln durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.


In der Hochschulverwaltung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d)
im Bereich Umsetzung von digitalen Prozessen mit Schwerpunkt Onlinezugangsgesetz (OZG)
Kennziffer 2021_3115

Die Stelle ist in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13.

Als strategische Plattform zur Digitalisierung an der TH Wildau wurde am 1. Dezember 2017 das „Digital Competence Center“ (DCC) gegründet. Das DCC hat die Aufgabe, die „Digitale Agenda der TH Wildau“ zu definieren, deren Umsetzung das digitale Arbeiten auf allen Ebenen und Bereichen der Hochschule durch den Einsatz einer zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur und dazugehöriger Services gewährleisten soll. Zur Erreichung seiner Ziele arbeitet das DCC hierbei eng mit dem Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) zusammen. Die Geschäftsstelle des Zentrums ist an der TH Wildau und die Projekte an den jeweils federführenden Hochschulen angesiedelt. Nähere Informationen enthält die Webseite www.zdt-brandenburg.de.

Die Umsetzung der Anforderungen des Onlinezugangsgesetzes stellt alle Hochschulen vor große Herausforderungen, insbesondere im Bereich der betreffenden IT-Bereiche sowie der dazugehörigen Fachverfahren. Am ZDT wurde hierzu bereits eine zentrale OZG-Koordinations- und Kompetenzstelle eingerichtet.

Zusätzlich suchen wir nun mit der vorliegenden Ausschreibung kompetente Verstärkung für unser DCC-Team, die die (dezentrale) Umsetzung der aus dem OZG resultierenden Anforderungen verantwortet. Im Rahmen dieser Tätigkeit ergeben sich die folgenden Aufgaben:

  • Koordination, Monitoring und Beförderung der OZG-/SDG-Umsetzung innerhalb der Hochschule
  • regelmäßige Information innerhalb der Hochschule über OZG-/SDG-Entwicklungen sowie gemeinsame Aktivitäten der Hochschulen im Rahmen des ZDT
  • Vernetzung mit den entsprechenden Mitarbeitenden an den anderen Hochschulen und der OZG-/SDG-Koordinations- und Kompetenzstelle am ZDT
  • Teilnahme an regelmäßigen hochschulübergreifenden Sitzungen, initiiert durch die OZG-/SDG-Koordinations- und Kompetenzstelle am ZDT
  • Mitarbeit in ZDT-Projekten zur OZG-/SDG-Umsetzung
  • Bestandsaufnahme aller OZG-relevanten IT- und Fachverfahrensaspekte an der TH Wildau sowie anderer Anforderungen an digitale Hochschulprozesse
  • Analyse, Bewertung und Erstellung von Maßnahmen zur Digitalisierung
  • Koordination, Umsetzung und Verfolgung der Maßnahmen zur Erreichung der jeweiligen Vorgaben an digitale Prozesse, beispielsweise der OZG-Reifegrade
  • Erstellung und Präsentation von Statusberichten
  • Anwendung von Vorgaben im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Bereich Verwaltungs-/Wirtschaftsinformatik oder verwandter Studienrichtungen
  • ausgeprägte praktische Erfahrungen in der Umsetzung von IT-Projekten
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der Hochschulverwaltung sowie im Bereich Hochschulinformationssysteme und Prozessmanagement
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache, gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • sehr gute Kompetenzen im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit
  • ausgeprägtes Engagement und Selbständigkeit (strukturierte, eigenverantwortliche, exakte und ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise)
  • freundlich, kundenorientiert, kreativ, zuverlässig, belastbar
  • Team-, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit

Unser Angebot:



Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungsformular unter Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 15. Dezember 2021.

Hinweis: Bewerbungskosten (inkl. Fahrt- und Reisekosten) können nicht übernommen werden.

Die Technische Hochschule Wildau strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Technische Hochschule Wildau ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz

Technische Hochschule Wildau
Sachgebiet Personal
Hochschulring 1
15745 Wildau

Image
Image
Image
Image
Zurück zu den Stellenausschreibungen Online-Bewerbung