Banner

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln ist durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

An der Technischen Hochschule Wildau ist im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“  ab sofort die Stelle einer/eines

Akademischen Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiters als Transferscout (w/m/d)
Kennziffer 2020_11510230_TS

in Vollzeit (Laufzeit 01.01.2018 bis 31.12.2022) zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Das Projekt „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ fokussiert die Weiterentwicklung von bestehenden Transferstrukturen sowie die Entwicklung und Erprobung neuer Transferinstrumente für die Hochschule und die Region. Zusammen mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg zielt die TH Wildau mit der Umsetzung des Projekts somit auf die Etablierung eines regionalen Innovationssystems, das regionale Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenbringt und einen Beitrag zur Regionalentwicklung leistet.

Sie sind eingebunden in das Projektteam Innovation Hub 13, das im Zentrum für Forschung und Transfer (ZFT) der TH Wildau angesiedelt ist und treiben unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dana Mietzner die Professionalisierung des Wissens- und Technologietransfers voran.

Ihre Aufgaben sind:

  • systematische Ermittlung der Problemlagen von Unternehmen und anderen Akteuren der Projektregion (Schwerpunkt: südliches Brandenburg und Lausitz), die eine Relevanz für den Wissens- und Technologietransfer haben
  • Systematisierung der Problemlagen und Bedarfe
  • kontinuierliches Matching der Problemlagen mit den Kompetenzen im Innovation Hub 13 sowie der TH Wildau insgesamt
  • Zusammenarbeit mit den Transferscouts für Digitale Integration, Leichtbau und Life Sciences sowie Forschungsgruppen der TH Wildau
  • Nutzung der Präsenzstellen der TH Wildau als Plattformen in die Regionen
  • Unterstützung des Netzwerk- und Veranstaltungsmanagements im Transferscouting
  • Mitarbeit bei der Profilierung von Transferinstrumenten und Handlungsfeldern
  • Dissemination der Erkenntnisse und Erfahrungen an relevante Akteure

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt mit Bezügen zum Technologie- und Innovationsmanagement mit Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Themen
  • Sie verfügen über Begeisterungsfähigkeit für unternehmerische Innovationsprozesse und ausgeprägtes Interesse am Wissens- und Technologietransfer
  • Sie verfügen über ausgeprägte Erfahrungen im Bereich der regionalen Wirtschaft
  • Sie verfügen über Kenntnisse zu Netzwerken und der Unternehmensstruktur in der Projektregion
  • sehr gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten gehören zu Ihren Stärken
  • der Umgang mit aktuellen digitalen Tools zur Kommunikation und Kollaboration ist für Sie selbstverständlich
  • Sie arbeiten gern im Team und sind strukturiertes, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten gewohnt
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu trans- und interdisziplinärem Denken und Arbeiten zeichnen Sie aus
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in der Projektregion

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem engagierten Team an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft/Hochschule sowie Gesellschaft
  • Mitgestaltung von Transferaktivitäten der Hochschule
  • ein modernes und dynamisches Arbeits- und Hochschulumfeld mit flachen Hierarchien
  • Anbindung an das Zentrum für Forschung und Transfer
  • Möglichkeit des flexiblen und mobilen Arbeitens
  • zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
  • Arbeitgeberzuschuss für den ÖPNV in Form eines VBB-Firmentickets
  • eine Vergütung, bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), bis zur Entgeltgruppe 13


Weitere Informationen finden Sie auch auf folgenden Seiten:



Sonstige Informationen und Hinweise:


Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022. Die Anstellung erfolgt nach § 2 Absatz 2 WissZeitVG (Drittmittelbefristung).


Bitte bewerben Sie sich über das Bewerbungsformular unter Angabe der oben genannten Kenn-Ziffer bis zum 30.11.2020:

Technische Hochschule Wildau
Sachgebiet Personal
Hochschulring 1
15745 Wildau 

Hinweis: Bewerbungskosten (inkl. Fahrt- und Reisekosten) können nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen in nicht-elektronischer Form werden nur zurückgesandt, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Die Technische Hochschule Wildau strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Technische Hochschule Wildau ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.th-wildau.de/datenschutz/


Image
Image
Image
Image
Zurück zu den Stellenausschreibungen Online-Bewerbung