Banner

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Dabei sind unser Denken und Handeln durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.


Die BMVI-Stiftungsprofessur Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen sucht ab sofort für 10 h / Woche eine

Wissenschaftliche Hilfskraft (mit / ohne Abschluss) (m/w/d)
für das Forschungsprojekt NUDAFA an der BMVI-Stiftungsprofessur
„Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt NUDAFA (Nutzer*innendatengestütze Planung eines integrierten Fahrradnetzes) beschäftigt sich mit Fahrradmobilität im ländlichen Raum der Kommunen Zeuthen, Eichwalde und Schulzendorf sowie angrenzenden Gebieten. Das Forschungsteam besteht dabei aus Vetreter*innen der Verwaltung, der TU Berlin, der TH Wildau, Zivilakteur*innen sowie Start-Up-Mitarbeiter*innen welche sich im regen Austausch miteinander mit möglichen Realexperimenten im genannten Raum beschäftigen. Hierfür sind wir auf der Suche nach jemandem, der*die grundsätzliches Interesse für das Fahrrad als Verkehrsmittel mitbringt und uns gerne bei der Projektarbeit unterstützen möchte.

Die Aufgabenbereiche umfassen:

  • Recherche zu unterschiedlichen Konzepten der Radverkehrsförderung
  • Unterstützung bei der Organisation eines Radverkehrssymposiums im Frühjahr 2022
  • Verkehrsdatenanalyse
  • Verfassen von Textteilen zur Dokumentation der Projektarbeit
  • Unterstützung bei der Ideensammlung und Konzeption von Modellprojekten und Realexperimenten

Wir erwarten von Ihnen:

  • laufendes Studium (Bachelor oder Master)
  • großes Interesse an Radverkehrsthemen
  • Kenntnisse im Umgang mit GIS-Software wünschenswert
  • Kenntnisse im Umgang mit Layout-Programmen (Z.B. InDesign oder Affinity Publisher)
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • ausgeprägtes Engagement und Selbständigkeit (strukturierte, eigenverantwortliche, zielorientierte Arbeitsweise)

Die Arbeitstätigkeit ist grundsätzlich und vor allem aufgrund der gegenwärtigen Gegebenheiten remote möglich, flexibles Arbeiten von Berlin aus ist jederzeit möglich.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Übersicht über bisher erbrachte Studienleistungen) bis zum 31. Dezember 2021 per E-Mail an radverkehr@th-wildau.de.

Rückfragen an Denise Kramer: Tel. +49 3375 508 892.

Die Vergütung erfolgt nach den an der Hochschule üblichen Sätzen für Wissenschaftliche Hilfskräfte.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier:  Datenschutz

Image
Image
Image
Image
Zurück zu den Stellenausschreibungen