Banner

Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, haben sich die acht staatlichen brandenburgischen Hochschulen gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) auf eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Digitalisierung verständigt. Im Zuge dessen wurde das Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) etabliert. Es verfolgt das Ziel, allen Hochschulen den Zugang zu einem zeitgemäßen Portfolio insbesondere an Verwaltungs-IT-Diensten zu ermöglichen. Dazu werden gemeinsam Projekte durchgeführt, um hochschulübergreifend nutzbare Dienste zu etablieren. Die Aktivitäten des Zentrums werden von einer Geschäftsstelle koordiniert, die an der Technischen Hochschule Wildau angesiedelt ist.

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln ist durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

Zur Unterstützung der Hochschulen bei der Digitalisierung administrativer Prozesse zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und der europäischen Single Digital Gateway-Verordnung (SDG) ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Referentin / Referent (w/m/d)
Kennziffer 2021_ZDT_Ref

in der Geschäftsstelle des Zentrums der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Es handelt sich um eine bis zum 30.06.2024 befristete Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Ihre Aufgaben:

Als Referentin/Referent verantworten Sie selbständig den Service- und Kompetenzbereich OZG/SDG-Koordination in der Geschäftsstelle des ZDT.

Sie sind hochschulübergreifend zentrale Ansprechperson zu OZG/SDG für die acht brandenburgischen Hochschulen. Sie arbeiten Informationen und Anforderungen zu OZG/SDG hochschuladäquat auf und bringen diese proaktiv in die Abstimmung mit den verantwortlichen Personen an den Hochschulen ein. Sie etablieren und koordinieren den regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit und zwischen den OZG-Ansprechpersonen der Hochschulen, vernetzen sich auch bundesweit und berichten den brandenburgischen Hochschulen zu den Erfahrungen anderer Länder.

Als Servicestelle entwickeln Sie Strategien, Handlungsempfehlungen und konkrete Maßnahmen zur Umsetzung und Zielkontrolle bei OZG/SDG-Digitalisierungsprojekten. Sie beraten und unterstützen die in den Hochschulen verantwortlichen Personen bei der Planung, Durchführung, Steuerung und Kontrolle der OZG-bezogenen Digitalisierungsprojekte. Dabei identifizieren Sie Themen für die hochschulübergreifende Zusammenarbeit, entwickeln Kooperationsprojekte und Musterprozesse, und organisieren und steuern hochschulübergreifend externe Dienstleistende.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), vorzugsweise in den Bereichen Wissenschaftsmanagement, E-Government, Informatik/ Wirtschaftsinformatik, Recht oder entsprechende Qualifikation
  • Berufserfahrung, idealerweise in einer Hochschule, Wissenschaftsorganisation oder sonstigen Einrichtung des öffentlichen Dienstes
  • fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich der Digitalisierung sowie des Prozessmanagements; rechtliche Bezüge sind wünschenswert
  • Erfahrung im Projektmanagement und in der Moderation von Gruppen
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kommunikationsstärke und Freude an projektübergreifendem Teamwork und am Netzwerken
  • eine strukturierte, selbständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick und Umsetzungsstärke
  • sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen, dynamischen sowie strategisch bedeutsamen Themenfeld und die Möglichkeit, die Entwicklung des ZDT aktiv und in einer frühen Phase zu unterstützen. Das ZDT ist allen acht brandenburgischen Hochschulen verpflichtet, so dass Sie mit dem Team der Geschäftsstelle und mit allen Hochschulen sehr eng zusammenarbeiten werden. Die Arbeit im Team und im Kooperationsverbund erfolgt häufig virtuell und mobil. Ihr Arbeitsplatz befindet sich an der Technischen Hochschule Wildau, wo Sie ein offenes, vertrauensvolles und wertschätzendes Arbeitsklima erwartet.


Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungsformular unter Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 25.06.2021.

Bei Fragen steht Ihnen der Leiter der Geschäftsstelle, Fabian Heuel, unter der Rufnummer 03375 508 741 gerne zur Verfügung.

Reisekosten werden vom Zentrum für Digitale Transformation bis zu einer Höhe von 100 Euro übernommen. Das Bundesreisekostengesetz (BRKG) wird bei der Berechnung der zu erstattenden Reisekosten angewendet.

Hinweis: Bewerbungsunterlagen in nicht-elektronischer Form werden nur zurückgesandt, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Die brandenburgischen Hochschulen streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen an den Hochschulen an und fordern entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Die Technische Hochschule Wildau bietet ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit zahlreichen Angeboten und Maßnahmen zur Personalentwicklung und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz

Technische Hochschule Wildau
Sachgebiet Personal
Hochschulring 1
15745 Wildau

Image
Image
Image
Image
Zurück zu den Stellenausschreibungen Online-Bewerbung